Tarifvertrag baugewerbe gehalt kaufmännische angestellte

Zusätzlich zu Regelungen wie dem nationalen Mindestlohn fallen einige Arbeitnehmer unter besondere Vereinbarungen, die sich mit den Lohn- und Arbeitsbedingungen der betreffenden Arbeitnehmer befassen, und können in den Arbeitsvertrag eines Arbeitnehmers aufgenommen werden. Für die Klassifizierung im NEW-Schema gilt weiterhin das vorherige Datum für inkrementelle Gehaltserhöhungen. Einzelne inkrementelle Weiterentwicklungstermine werden daher nicht geändert. Wenn eine Neuklassifizierung im NEUEN Schema mit einem inkrementellen Fortschrittsdatum übereinstimmt, muss die Erhöhung zuerst durchgeführt werden, gefolgt von der NEW-Klassifizierung. Die erste schrittweise Weiterentwicklung nach dem Umstellungsdatum erfolgt im dritten Jahr am ersten Tag des Monats, was dem inkrementellen Vorschussmonat vor der Umstellung auf das NEW-Gehaltssystem entspricht. Die NEW-Klassifikation unterliegt einem Verbot der Benachteiligung des Arbeitnehmers. Kein Mitarbeiter darf durch die NEW-Klassifikation und eine Meinungsverschiedenheit über die Einstufung benachteiligt werden. Die Rechtsansprüche eines Arbeitnehmers aufgrund seiner Umgliederung in das NEW-Gehaltssystem am Umstellungstag erlöschen (nur) nach Ablauf von drei Jahren. Auch wenn die Arbeitgeber noch bis Dezember 2021 Zeit haben, das NEUE Gehaltssystem umzusetzen, sollte die Umstellung rechtzeitig geplant werden. Jeder einzelne Mitarbeiter muss einer neuen Beschäftigungsgruppe zugeordnet und neu klassifiziert werden. Der neu ausgestellte “Dienstzettel” muss die neuen Formvorschriften für All-in-Gehälter erfüllen. Die Abstimmung mit dem Betriebsrat sollte, falls vorhanden, im Zeitplan berücksichtigt werden. Die acht Gehaltspläne für zwei Kategorien des OLD-Gehaltssystems wurden auf einen einheitlichen Gehaltsplan reduziert, der für alle Beschäftigten im Handelssektor in ganz Österreich gilt.

Die sechs ehemaligen Beschäftigungsgruppen wurden auf acht (A bis H) aufgestockt, die allgemeiner und abstrakter formuliert sind. Das Anfangsgehalt wurde angehoben, und als Ausgleich wurde die Einkommenskurve abgeflacht. Heute gibt es nur noch fünf Gehaltsstufen (außer in den Beschäftigungsgruppen A und B), so daß innerhalb einer bestimmten Beschäftigungsgruppe nach drei, sechs, neun bzw. zwölf Jahren nicht mehr als vier schrittweise Schritte möglich sind. Zur besseren Orientierung wurde jeder Beschäftigungsgruppe beispielhafte Referenzfunktionen (typische Tätigkeiten) auf Basis von sieben Arbeitsbereichen (Beschaffung, Vertrieb & Vertrieb, Kauf- & Verwaltungsdienstleistungen, Marketing & Kommunikation, Logistik, technischer Service, IT) zugewiesen.